Beratung

Körperzentrierte psychologische Beratung IKP


Das griechische Wort «Krise» meint «Entscheidung» und «Zuspitzung». Krisen bergen Wachstumschancen. Jeder Mensch trägt die Antworten auf seine Fragen in sich selbst. Manchmal haben wir jedoch keinen Zugang dazu – hier kann eine Begleitung von aussen hilfreich sein.

Meine Beratung möchte ein Angebot auf Augenhöhe sein: Sie sind Expertin für Ihr Erleben, ich Expertin der Methode. Zusammen machen wir uns auf einen Weg. Gerne begleite ich Sie im Gespräch unter Einbezug des Körpers & kreativen Methoden. So kann Seelisches ausgedrückt & integriert werden.

Das Gespräch richtet sich nach den Grundpfeilern Gestalttherapie & Bedürfniszentrierte Gesprächsführung. Die Grundhaltungen der bedürfniszentrierten Gesprächsführung von C. Rogers gehen davon aus, dass jeder Mensch die Fähigkeit für Wachstum & Selbstverantwortung in sich trägt. Die Beratung möchte diese Ressourcen aktivieren & stärken.


Gerne berate ich Sie in den folgenden Themen:

  • eigene Ressourcen entdecken
  • Standortbestimmung / Neuausrichtung
  • Selbstwert / Selbstvertrauen
  • Selbstfürsorge / Selbstliebe
  • Umgang mit Stress & Ängsten
  • Arbeit mit dem inneren Kind
  • Trauer & Verlust
  • Helfende versus toxische Beziehungen

Schwerpunkte meiner Beratung sind:

  • Frausein ohne Kind / Abschied vom Kinderwunsch / Neuorientierung danach
  • Hochsensibilität bei Kindern & Erwachsenen,
    Beratung für Eltern hochsensibler Kinder

Ich stütze mich auf den IKP-Ansatz der Körperzentrierten Psychotherapie nach Y. Maurer. Dieser sieht den Menschen ganzheitlich im Spannungsfeld der verschiedenen Lebensdimensionen des IKP Würfelmodells. Darin geht es darum, Vernachlässigtem wieder Raum & Bewusstsein einzuräumen & Einseitigkeiten auszubalancieren.

Der IKP-Ansatz ist anerkannt durch ASCA, EDUQUA und SGFB. Ich bin Mitglied in Ausbildung bei der SGFB & bei IKP Alumni.

Das Gespräch wird je nach Anliegen & Ihren Präferenzen ganzheitlich ergänzt mit:

– aktiver & passiver Körperarbeit
– Imaginationsübungen
– Gestalttechniken
– erlebnisorientierten Zugängen
– kreativem Gestalten
– autobiographischem Schreiben
– Impulsen & Aufträgen für den Alltag

Schwerpunkt
Hochsensibilität


Beratung für hochsensible Erwachsene

Hochsensibilität ist ein gesunder Wesenszug & stellt eine grosse Qualität in Fühlen & Wahrnehmen dar. Es gilt jedoch, mit dieser Veranlagung umgehen zu lernen. Dies kann einen längeren Weg & eine Auseinandersetzung mit sich selbst bedeuten. Gerne begleite ich Sie dabei.

Mögliche Themen:
Umgang mit Stress & Überreizung, Regeneration, gesunde Abgrenzung,
Beziehungsgestaltung, Selbstvertrauen

Terminanfrage


Weiterbildung &
Fachberatung für Fachleute

Eine hochsensible Veranlagung beeinflusst das Lern- & Leistungsverhalten von Kindern & kann zu psychosomatischen Symptomen, Schulschwierigkeiten oder Aussenseitertum führen. Pädagogische Fachleute sollten daher die besonderen Bedürfnisse hochsensibler Kinder kennen. 

Mögliche Inhalte: 
Kriterien von Hochsensibilität; Abgrenzung zu Introversion, Schüchternheit, ADHS & ASS; Praxistipps; konkrete Fallbesprechungen

Terminanfrage


Beratung für
Eltern hochsensibler Kinder

Hochsensibilität kann bei Kindern durch ungünstige Rahmenbedingungen zu Schlafstörungen, innerer Anspannung oder Leistungsabfall führen. 
Gerne berate ich Sie, wie Sie ihr Kind in unsere komplexe Welt hinausbegleiten können.

Mögliche Themen:
Schulschwierigkeiten, Umgang mit Druck / Ängsten, Gestaltung von Freizeit & Familienalltag.

Terminanfrage


Kindergruppe
«sensibel & stark»

Eine Gruppe für Kinder zwischen 6 & 10 Jahren befindet sich derzeit in Aufbau. Die Nachmittage sind spielerisch gestaltet mit Geschichten über stille Held*innen, dem Basteln einer Kraftfigur, dem Anlegen eines Stärke-Tagebuchs & Körperübungen für Entspannung & Abgrenzung. 

Termine: 5 Mittwochnachmittage, laufend
Termine auf Anfrage

Schwerpunkt
Frausein ohne Kind


Beratung für Frauen 

Die Kinderfrage ist insbesondere für Frauen eine existentielle Frage, da Mutterwerden auch heute noch stark mit weiblicher Identität verbunden ist. Ungewollte Kinderlosigkeit kann deshalb schwierige Gefühle wie Minderwertigkeit, Sinnleere oder Neid hervorrufen. Ein ambivalenter Kinderwunsch kann verunsichern. 
Gerne begleite ich Sie.

Angebote:

-Psychologische Beratung für Frauen in der Kinderfrage / beim Kinderwunschabschied / in der Neuausrichtung danach
Terminanfrage

-Gesprächsgruppe „Frausein ohne Kind“ Impulsmorgen mit Austausch
Termine 2021:
27. November
11. Dezember

Termine 2022:
29. Januar
26. Februar
26. März
7. Mai
11. Juni
2. Juli



Zeit: jeweils 10.30-12.00

Kosten: 40.-/ Morgen oder 5er-Abo für 180.- (gültig bis März 2022)

Anmeldung