Beratung

Körperzentrierte psychologische Beratung IKP


Das griechische Wort «Krise» meint «Entscheidung» und «Zuspitzung». Krisen bergen Wachstumschancen. Jeder Mensch trägt die Antworten auf seine Fragen in sich selbst. Manchmal haben wir jedoch keinen Zugang dazu – hier kann eine Begleitung von aussen hilfreich sein.

Meine Beratung möchte ein Angebot auf Augenhöhe sein: Sie sind Expertin für Ihr Erleben, ich Expertin der Methode. Zusammen machen wir uns auf einen Weg. Gerne begleite ich Sie im Gespräch unter Einbezug des Körpers & kreativen Methoden. So kann Seelisches ausgedrückt & integriert werden.

Das Gespräch richtet sich nach den Grundpfeilern Gestalttherapie & Bedürfniszentrierte Gesprächsführung. Die Grundhaltungen der bedürfniszentrierten Gesprächsführung von C. Rogers gehen davon aus, dass jeder Mensch die Fähigkeit für Wachstum & Selbstverantwortung in sich trägt. Die Beratung möchte diese Ressourcen aktivieren & stärken.


Gerne berate ich Sie in den folgenden Themen:

  • eigene Ressourcen entdecken
  • Standortbestimmung / Neuausrichtung
  • Selbstwert / Selbstvertrauen
  • Selbstfürsorge / Selbstliebe
  • Umgang mit Stress & Ängsten
  • Arbeit mit dem inneren Kind
  • Trauer & Verlust
  • Helfende versus toxische Beziehungen

Schwerpunkte meiner Beratung sind:

  • Frausein ohne Kind / Abschied vom Kinderwunsch / Neuorientierung danach
  • Hochsensibilität bei Kindern & Erwachsenen,
    Beratung für Eltern hochsensibler Kinder

Ich stütze mich auf den IKP-Ansatz der Körperzentrierten Psychotherapie nach Y. Maurer. Dieser sieht den Menschen ganzheitlich im Spannungsfeld der verschiedenen Lebensdimensionen des IKP Würfelmodells. Darin geht es darum, Vernachlässigtem wieder Raum & Bewusstsein einzuräumen & Einseitigkeiten auszubalancieren.

Der IKP-Ansatz ist anerkannt durch ASCA, EDUQUA und SGFB. Ich bin Mitglied in Ausbildung bei der SGFB & bei IKP Alumni.

Das Gespräch wird je nach Anliegen & Ihren Präferenzen ganzheitlich ergänzt mit:

– aktiver & passiver Körperarbeit
– Imaginationsübungen
– Gestalttechniken
– erlebnisorientierten Zugängen
– kreativem Gestalten
– autobiographischem Schreiben
– Impulsen & Aufträgen für den Alltag

Schwerpunkt
Hochsensibilität


Beratung für hochsensible Erwachsene

Hochsensibilität ist ein gesunder Wesenszug & stellt eine grosse Qualität in Fühlen & Wahrnehmen dar. Es gilt jedoch, mit dieser Veranlagung umgehen zu lernen. Dies kann einen längeren Weg & eine Auseinandersetzung mit sich selbst bedeuten. Gerne begleite ich Sie dabei.

Mögliche Themen:
Umgang mit Stress & Überreizung, Regeneration, gesunde Abgrenzung,
Beziehungsgestaltung, Selbstvertrauen

Terminanfrage


Weiterbildung &
Fachberatung für Fachpersonen

Eine hochsensible Veranlagung beeinflusst das Lern- & Leistungsverhalten von Kindern & kann zu psychosomatischen Symptomen, Schulschwierigkeiten oder Aussenseitertum führen. Pädagogische Fachleute sollten daher die besonderen Bedürfnisse hochsensibler Kinder kennen. 

Mögliche Inhalte: 
Kriterien von Hochsensibilität; Abgrenzung zu Introversion, Schüchternheit, ADHS & ASS; Praxistipps; konkrete Fallbesprechungen

Terminanfrage


Beratung für
Eltern hochsensibler Kinder

Hochsensibilität kann bei Kindern durch ungünstige Rahmenbedingungen zu Schlafstörungen, innerer Anspannung oder Leistungsabfall führen. 
Gerne berate ich Sie, wie Sie ihr Kind in unsere komplexe Welt hinausbegleiten können.

Mögliche Themen:
Schulschwierigkeiten, Besonderheiten des Nervensystems, psychosomatische Symptome, Stressregulation, Umgang mit Ängsten, Gestaltung der Freizeit, konkrete Beratung für den Familienalltag.

Terminanfrage

Frau Donzé hat mich zum Umgang mit der Hochsensibilität unserer Tochter beraten, so wie auch mit meiner eigenen. Sie ist eine sehr gute Zuhörerin und bietet einfach anwendbare Alltagshilfen. Sie hat ein umfassendes Wissen und ist sehr kompetent auf den Gebieten, auf welchen sie mich beraten hat. Ich bin äusserst dankbar um diesen wertvollen Austausch, welcher mich ein gutes Stück weitergebracht hat. Ich kann Frau Donzé als Beraterin wärmstens weiterempfehlen.
(Frau B.)

Ich danke dir nochmal herzlich für deinen Support, es war stets sehr hilfreich und ich konnte viele Sachen mitnehmen, die ich täglich anwende. Ich hab mich immer so wohl gefühlt bei dir! 
(S.M., 34jährig)

Publikationen

Fachartikel: «Hochsensible Kinder im Schulkontext», BHS Praxistipp 2018/Nr.5

Fachartikel «Hochsensitive Kinder im Schulkontext», SCHULEkonkret 6/2015

Netzwerk HSP Schweiz, Forum,
Diverse Beiträge


Regelmässige Kurse

Bildung Bern, Regionaltagungen
Workshop „Ich fühle was, was du nicht fühlst“

BFF Bern
„Hochsensibel, reizoffen, gefühlsstark- hochsensible Kinder erkennen & fördern“

ARTISET BIldung Luzern
„Hochsensibel, ADHS oder einfach schüchtern?“

Pädagogische Hochschule PH Bern
„Reizoffene Kinder im Schulkontext“

Bildungszentrum Kinderbetreuung bke Zürich „Hochsensible Kinder“

Schwerpunkt
Frausein ohne Kind

Beratung für Frauen & Paare

Die Kinderfrage ist insbesondere für Frauen eine existentielle Frage, da Mutterwerden auch heute noch stark mit weiblicher Identität verbunden ist. Ungewollte Kinderlosigkeit kann daher schwierige Gefühle wie Minderwertigkeit, Sinnleere oder Neid hervorrufen. Ein ambivalenter Kinderwunsch kann verunsichern. 
Gerne begleite ich Sie.

Psychologische Beratung für Frauen & Paare bei einseitigem oder ambivalentem Kinderwunsch/ bei Fragen zu Adoption/ nach vorgeburtlichen Verlusten/ als Folgebehandlung nach Interventionen in der KInderwunschklinik/ beim bewussten Abschied vom Kinderwunsch/ in der Neuausrichtung danach.

Terminanfrage

Die Gespräche mit Jeannine haben mir geholfen, mich und meine Situation besser zu verstehen. Durch ihre Impulse konnte ich mir gegenüber Wohlwollen und Selbstliebe entwickeln und fühle mich gestärkt und ermutigt mein Leben mit all den unterschiedlichen Seiten anzunehmen. Mit körperzentrierten Übungen hat mir Jeannine zudem eine weitere für mich sehr wertvolle Möglichkeit aufgezeigt, wie ich mit meinen Gefühlen umgehen kann.
(I., 39jährig)


Gesprächsgruppe
FrauSein ohne Kind Bern
Die Gruppe richtet sich an Frauen, die gewollt oder ungewollt kinderlos sind und sich mit Anderen austauschen möchten. Jeder Abend enthält einen Impuls zu spezifischen Themen im Leben ohne Kind.

Daten:
7.12.23
11.1.24
8.2.24
14.3.24
18.4.24
23.5.24
27.6.24

Zeit: 18.30-20.00
Kosten: 40.- oder 5er-Abo für 180.-

Anmeldung

Publikationen


-Sachbuch: Was wir in die Welt bringen – Frauen zwischen «kinderlos» und «kinderfrei», 
Zytglogge Verlag, Jeannine Donzé, 2021

Interviews/ Rezensionen
Interview Berner Zeitung, 15.3.2021

Buchbesprechung Schule und Leben, 1/21

-Podcast Katharina Appia, Folge zm Thema Frausein ohne Kind, 5/21

– Podcastfolge expectations-geplant und ungeplant kinderfrei, 9.5.23, Folge #8-Jeannine Donzé

-Blog Elaine ohne KInd, 4/22, Buchhinweis


-A-Bulletin Nr.896, Artikel „Jenseits des Mutterseins“

Schweizerillustrierte online 5/23

-Migrosmagazin 10/23, Wenn der Kinderwunsch ausbleibt